Willkommen bei “Schorsch”.

Bislang sind vier Bände zu “Schorsch”, dem Zufallstäter aus Martinszell (Großgemeinde Dietramszell, Landkreis Bad Tölz Wolfratshausen) erschienen.

Mit “Schorsch” bieten wir eine willkommene Abwechslung zu typischen regionalen Krimigeschichten und brechen mit traditionellen Klischees. Ganz in der Manier einer postmodernen Perspektive ist bei den Mord(s)geschichten von “Schorsch” vieles umgekehrt: Vor allem bildet bei “Schorsch” kein Kommissar oder Detektiv die Hauptfigur, sondern der scheinbar einfältige und tölpelhafte Schorsch Kiesburger – der “Zufallstäter”. In Schorschs Umfeld gibt es kaum geplante Morde, sondern vor allem „Zufallstote“ (so auch der Titel im ersten Band: Zufallstote rechts der Isar).

Schorsch stolpert zwar von einer Peinlichkeit in die nächste. Dabei emanzipiert er sich jedoch immer mehr von der Enge des dörflichen Korsetts in seinem Heimatort Martinszell. Dort, in dem kleinen Weiler der Großgemeinde Dietramszell, besitzt Schorsch ein kleines Siedlungshaus (Landkreis Bad Tölz Wolfratshausen, Oberbayern; vgl. dazu genauer unter “Mikro- und Makrokosmos”). In der Gemeinde Dietramszell leben auch seine Begleitfiguren – zum Beispiel Dr. Zollner (der alte Dorfarzt), Adolf Schittler (Freund und Arbeitskollege von Schorsch beim Maschinenring), Pfarrer Dobler und Kaplan Swulsky oder der Dorfpolizist Viehlechner.

Martinszell und die Weiler um Dietramszell bilden den regionalen “Mikrokosmos” von Schorsch.  Neben dem dort herrschenden bäuerlich-rustikalen Milieu erleben die LeserInnen aber vor allem auch überregionale „Abstecher“ (und zwar im wahrsten und übelsten Sinne des Wortes; siehe dazu Band III im Untertitel: Italienische “Abstecher” …).

Hinter den brüchigen Fassaden von Schorsch und seinen oftmals reichlich seltsamen Mitfiguren blicken die LeserInnen in tiefe menschliche Abgründe. In jedem Kapitel erleben die LeserInnen viele lustige, abgedrehte und groteske Szenen.

Wir hoffen, dass der an skurrilen Krimi- und Mordkomödien interessierte Bücherwurm bei “Schorsch” ebenso auf seine Kosten kommt, wie LeserInnen, die sich an schrulligen Charakteren erheitern möchten und Lust auf regionale Besonderheiten haben.

Hier geht es zu Schorschs Freunden beim Agramodellbau:

www.agrarmodellbau.de/showthread.php/15965-Schorsch-Band-III-ist-da!