Hauptfiguren

Einige der genannten Figuren gehen und kommen. Dies geschieht wie bei uns – quasi im “richtigen” Leben. Und bei “Schorsch” je nachdem, ob die Figuren im Laufe der Handlungen das Schicksal von “Zufallstoten” teilen und “verschwinden” müssen oder zufällig neu in das soziale Umfeld von Schorsch treten beziehungsweise “in den Weg” kommen.

Die Figuren leben auf und ab. So signalisiert es auch der Untertitel im ersten Band: “Zum Auftakt Weiberleichen und Auf- und Ableben in Dietramszell”. Ständiges Auf- und Ableben kennzeichnet die Schorsch-Bände.

Wie im “richtigen” Leben kommen daher entlang der einzelnen Bände die einzelnen Figuren nicht nur auf mehr oder weniger seltsame, groteske, skurrile usw. Weise “um”. Sondern es kommen immer wieder einige neue Figuren dazu. So zum Beispiel im dritten Band Maddalena, die einstige italienische Flamme von Schorsch; oder Gustavo aus dem Il Cortile in Macerata, der Provinzstadt in den Marken; oder Silvio Bunganotti … oder Sepp Rindshofer und Karl-Wendelin Waffelbruch aus Mecklenburg-Vorpommern (im vierten Band), oder, oder oder …

 

Georg (Schorsch) Kiesburger

Heidrun Kiesburger, geb. Podolski (Frau von Schorsch)

Helma Podolski (Schwägerin von Schorsch)

Jakob Kiesburger (Großbauer und Bruder von Schorsch)

Agnes Kiesburger (Jakobs Frau, Schwägerin von Schorsch)

Hansi Kiesburger (Sohn von Jakob und Agnes Kiesburger)

Dr. Ariane Pohl (Staatsanwältin)

Nepumuk Dobler (Austragspfarrer)

Slabomir Swulsky (Kaplan)

Martha Huber (Pfarramtssekretärin)

Adolf Schittler (Freund und Arbeitskollege von Schorsch beim Maschinenring)

Josef Viehlechner (Gemeindepolizist)

Dr. Franz Zollner (Dorfarzt)