Autorenteam

Schorsch-Autorenteam

Schneider & Schneider bilden ein bayerisches Autorenteam. Bis 2012 wohnten sie im oberbayerischen Dietramszell (Landkreis Bad-Tölz Wolfratshausen, südlich von München). In einem fiktiven Weiler von Dietramszell, nämlich Martinszell (irgendwo zwischen den Orten Schönegg, Ried, Schlickenried, Föggenbeuren, Lochen), wohnt Schorsch, die Hauptfigur der Krimi- und Mordgeschichten. Im Sommer 2012 sind Schneider & Schneider nach Kempten, in das schöne Allgäu gezogen.

In der neuen und innovativen Buchreihe „Schorsch“ erzählen die Autoren lustig-schrullige und skurril-abgedrehte Krimi- und Mordgeschichten. Die Geschichten spielen vor allem im bäuerlich und dörflich geprägten Martinszell. Dabei handelt es sich um einem fiktiven Ortsteil von Dietramszell im Tölzer Oberland, wo Schneider & Schneider lange lebten. Allerdings macht Schorsch auch “Abstecher” – und zwar im wahrsten und schlimmsten Sinne des Wortes. Zum Beispiel nach Italien, ins Allgäu oder auch nach Berlin.

Schneider & Schneider fühlen sich einer postmodernen Perspektive verpflichtet. Danach gibt es keine Tabus. Alles ist denkbar und möglich. Moral und Unmoral, Realität und Fiktion sowie Opfer und Täter sind danach kaum noch unterscheidbar. Postmodern betrachtet regiert der Zufall die Welt – und dabei vor allem Schorschs Welt. Und die Wahrheit liegt häufig in der Umkehrung dessen, was als Wahrheit verkündet wird. Es ist daher nicht verwunderlich, wenn in den Geschichten von Schneider & Schneider das Umkehrprinzip herrscht: Nicht ein Kommissar oder ein Detektiv spielt die Hauptrolle in den Mord(s)geschichten. Sondern der scheinbar tölpelhafte und einfältige Schorsch, der Dörfler aus Martinszell, ist der Star. Und in Schorschs Umfeld sind immer wieder „Zufallstote“ zu beklagen.

 

hneider.de